Website-Relaunch: Was hat er einem lokalen Hotel im Salzburger Land gebracht?

Website-Relaunch: Was hat er einem lokalen Hotel im Salzburger Land gebracht?

Lohnt es sich, die alte Website komplett zu überarbeiten? Re-Design, neue Bilder und Texte sowie das Aufsetzen der neuen Seite kosten einiges an Aufwand …

Hier ist ein Beispiel, wie ein kleines Hotel in Salzburg seinen Website-Relaunch angegangen ist und was das Projekt bis jetzt gebracht hat. Ich habe Moriz, ein Mitglied der Familie Mayr aus dem Hotel Post in Mauterndorf, dazu interviewt:

Was gab den Ausschlag für eine neue Website?

Auch wenn das Haus selbst altehrwürdig und historisch ist, muss die Website da ja nicht antiquiert wirken;-). Die alte Seite war einfach schon etwas in die Jahre gekommen.

In Summe gab’s einige Punkte, mit denen wir unzufrieden waren. Dann kommt irgendwann der Moment wo man sagt: ‚So, jetzt muss eine neue Seite her!’

Die alte Homepage war nicht für’s Handy optimiert und bekam keine Besucher von Google. Es ist jetzt natürlich noch zu früh, abschließen dazu was zu sagen. Die Seite ist ja erst seit kurzem online. Tatsache ist, dass wir jetzt bereits mehr Seitenbesucher bekommen, die im Netz nach einer Unterkunft in der Region suchen.

Und wir wollten auch ein vernünftiges Analyseetool bzw. Webstatistik, die hatten wir für die alte Seite nicht.

Was hat bei der alten Seite nicht mehr gepasst?

Das sehr alte und schöne Logo des Hauses, das Teil der Fassadengestaltung ist, und auf Schildern und Drucksorten in unterschiedlichen Formen und Abwandlungen vorhanden ist, wurde nie vernünftig digitalisiert und ‚vektorisiert’. Wir haben die Farben der Haus-Fassade für’s Re-Branding der Homepage übernommen.

Die Fotos auf der Website und diversen Tourismus- und Buchungs-Portalen waren ein buntes Sammelsurium aus unterschiedlichsten Handy- und Digitalbildern aus den letzten 15 Jahren. Die haben qualitativ auch keinen dem Haus entsprechenden Eindruck vermittelt. Das wollten wir unbedingt ändern.

Außerdem hat die Struktur der Seite nicht mehr gepasst ...

Was wolltet ihr mit neuer Seite erreichen?

Den echten Charakter des Hauses ins Netz bringen. Tradition, Familie, die Geschichte des Hauses, die Einzigartigkeit. Die Stärken, aber auch die Schwächen des Hauses, um eine realistische Erwartungshaltung bei den Gästen zu erzeugen, die buchen. 

Ihr habt jetzt seit einem halben Jahr die neue Seite.Wie geht’s euch damit?

Das Feedback der Gäste ist sehr positiv, vor allem auch der Stammgäste. Das nehmen wir als Bestätigung für die gute Arbeit. 

Wie wurde die Website früher von euch genutzt und wie jetzt?

In einem kleinen Familienbetrieb sind laufende Content-Arbeit für Blog, Terminkalender oder Social Media nicht wirklich realistisch. Daher haben wir die Seite so angelegt, dass sie kaum Betreuung und Wartung braucht. Sie soll jetzt durchaus mal die nächsten fünf Jahre so bleiben.

Squarespace ist das ideale Tool, mit dem jederzeit von den Familienmitgliedern kleine Änderungen gemacht werden können, ohne das ein externer Dienstleister ran muss.

Was hat sich zum Positiven geändert?

Im Vergleich zur Vergangenheit kommen jetzt mehr direkte Anfragen über die Website herein. Im nächsten Schritt werden wir eine direkte Buchungsmöglichkeit über die Website anbieten.

Um wie viel Prozent sind die Anfragen via Website gestiegen?

Um rund ein Drittel! Der Aufwand hat sich also gelohnt. 

Was sagen Leute über die Website?

Dass sie super ausschaut und dass man sofort Lust kriegt, wieder hinzufahren. Dass die Seite genauso ist, wie das Hotel in echt ist! 

Was ratet ihr jemandem, der an einen Website-Relaunch denkt?

Squarespace ist sicher nicht die schlechteste Wahl - mit dieser Entscheidung sind wir zufrieden. Und obwohl das Tool sehr einfach zu bedienen ist, würde ich am Anfang professionelle Unterstützung mit ins Projekt holen. Also, für Konzeption, Textierung und Fotos braucht es kundige Kräfte.

Allerdings muss man die Seele des Betriebes einfangen; Es geht also auch nicht, ohne dass von Eigentümerseite jemand tief mit einsteigt. Was ist das Besondere an einem Haus? Was ist die Identität und welche Gäste will man überhaupt ansprechen?

Vielen Dank für’s Interview, Moriz!

Hier geht’s zur Website des Hotel Post in Mauterndorf

Fotocredits: Mark Glassner